Wenn Sie diesen Newsletter unvollständig angezeigt bekommen - klicken Sie bitte hier.

Vena Resources Inc. - Aktiendividende winkt

Liebe Profiteers,

die Kollegen des Börsenmagazins "Der Aktionär" haben unseren Favoriten im Energiesektor, Greenvironment (WKN: A1JLT1), nun ebenfalls entdeckt und "Grüne Perle" getauft. Das untermauert unsere positive Einschätzung im Hinblick auf die zukünftige Kursentwicklung des Berliner Technologieunternehmens.

Greenvironment sei eine kaum beachtete Cleantech-Perle mit voller Auftragspipeline und günstiger Bewertung, so die Experten von "Der Aktionär". Greenvironment ist im aktuellen Magazin nicht nur die "Aktie des Tages", sondern wurde auch für das Echtgeld-Musterdepot von "Der Aktionär" gekauft.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Gruene-Perle_id_921__searchNewsId_17472689_.htm

Aber kommen wir nun zu einem anderen Musterdepotwert, bei dem sich in den vergangenen Wochen eine Menge getan hat. Wir möchten Sie gerne in Sachen Vena Resources (WKN: A0D8VU) auf den neuesten Stand bringen. Die politische Situation in Peru hat sich merklich entspannt. Das Bergbaugesetz wurde modifiziert und Humala hat sich als pragmatischer Politiker erwiesen. Verstaatlichung ist kein Thema mehr. Nur mit den Zahlungen der Bergbauunternehmen kann Humala seine sozialen Programme umsetzen. Also heißt es, leben und leben lassen. Vena Resources gibt übrigens rund 400 Mitarbeitern Lohn und Brot.

Das Management von Vena Resources hat sich mittlerweile dazu entschlossen, die Unternehmensstruktur zu vereinfachen, um seinen Aktionären einen signifikanten Mehrwert zu erschließen. Vena Resources wird bisher am Kapitalmarkt quasi als "Gemischwarenladen" wahrgenommen - Gold, Silber, Kupfer, Zink und Uran. In der heutigen Zeit verlangen Investoren aber eher "pure plays", also Unternehmen, die sich nur auf Silber oder Gold oder Kupfer u.s.w. konzentrieren. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wird Vena Resources quasi in drei Firmen aufteilt.

Am 13. Dezember 2011 wird die Hauptversammlung von Vena Resources stattfinden. Dort soll unter anderem die Ausgliederung der Firma Candelaria Silver Inc. genehmigt werden. 85 Prozent von Candelaria Silver Inc. sollen dann als Aktiendividende an die Aktionäre von Vena Resources ausgeschüttet werden. Vena Resources behält einen 15%igen Anteil an Candelaria Silver, in der sich dann die Projekte Esquilache, Pucara, Lagunillas und Andamarca befinden werden. Dies soll das unerkannte Potenzial der jeweiligen Projekte freisetzen, welches sich derzeit nicht im Aktienkurs von Vena Resources widerspiegelt.

Die Aktionäre behalten natürlich weiterhin ihre Anteile an Vena Resources, das seine Joint-Venture-Partnerschaften mit Trafigura, Cameco, Gold Fields und Forrester weiterführen und sich in nächster Zeit auf sein Wachstum im Bereich der Polymetalle konzentrieren wird. Außerdem wird Vena Resources das erhebliche Explorationspotenzial des 22.000 Hektar umfassenden Gebiets nahe der Azulcocha-Mine ausnutzen und auch sein Portfolio an Edelmetallprojekten in Nordperu behalten.

Candelaria soll voraussichtlich im Februar 2012 seinen eigenen Börsengang in Kanada und Peru durchführen. Vena Resources wird die Broker M Partners in Toronto, VSA Capital in London und Kallpa SAB in Peru mit der geplanten Aktienplatzierung beauftragen.

Außerdem hat Vena Resources zusammen mit der Urban Select Capital Corp., einer Investment-Gruppe mit Niederlassungen in Hongkong, China und Kanada, die Firma Granja Gold Inc. gegründet. Dieses Unternehmen soll sich auf die Goldexploration und -erschließung in Nordperu konzentrieren. Das Herzstück des Unternehmens bilden drei Explorationsprojekte im Frühstadium (Granja Nueva, JR-24 und Masma). Granja Gold Inc. soll dann im ersten Quartal 2012 seinen Börsengang in Kanada und Peru durchführen.

Im Gegenzug erhält Vena Resources 10 Mio. Aktien von Granja Gold und hat zudem die Möglichkeit weitere 6,3 Mio. Granja Gold-Aktien (Earn-out) auf Grundlage bestimmter Faktoren, die bezüglich Ressourcen in den Kategorien "Measured" und "Indicated" erreicht und in einem zukünftigen Bericht gemäß NI 43-101 veröffentlicht werden, zu bekommen. Diese Transaktion soll bis Ende Februar 2012 abgeschlossen werden. In einem ersten Schritt wird Granja Gold nun frisches Kapital in Höhe von 2 Mio. CAD einwerben.

Außerdem wird die Zinkmine Azulcocha im Januar 2012 die Produktion starten. Der jüngste NI 43-101 Report bescheinigt dem Azulcocha-Projekt eine Tonnage von 2,03 Mio. in den Kategorien "Measured" (mit durchschnittlich 7,8 Prozent Zink) und "Indicated" (mit durchschnittlich 7,0 Prozent Zink. Bei einem Cut-Off Grade von unter 5 Prozent dürfte sich die Tonnage wesentlich erhöhen. Mittlerweile hat Vena Resources zusammen mit seinem Partner Trafigura rund 18 Mio. USD in die Azulcocha-Mine investiert.

Die Produktion wird anfänglich bei 100 Tonnen pro Tag liegen, um dann bis Ende 2012 auf 1.000 Tonnen pro Tag hochgefahren zu werden. Für Ende 2013 ist eine Verarbeitungskapazität von 2.000 Tonnen pro Tag geplant. Darüber hinaus gibt es sechs kleine Minen in der Nähe, die zusätzliche Tonnage beitragen könnten. Die Break-Even-Kosten liegen bei rund 0,60 USD pro Pfund Zink, während der Zinkpreis derzeit bei über 0,90 USD liegt. Analysten erwarten, dass sich der Zinkpreis in 2012/2013 sehr gut entwickeln wird.

Außerhalb von Azulcocha kontrolliert Vena Resources ebenfalls noch ein großes Gebiet zu 100 Prozent. Bisher wurden mehr als 30 hochkarätige Explorationsziele identifiziert. Der erste NI 43-101 Report, der nicht nur die Zinkgehalte, sondern auch Resultate zu weiteren Metallen umfassen soll, wird voraussichtlich im Januar 2012 publiziert. Gute Ergebnisse bedeuten mehr Tonnage für die Zinkmine.

Auch sollten Investoren nicht das Potenzial der Uranprojekte von Vena Resources unterschätzen. Vena Resources hat beim Macusani-Projekt 5,69 Mio. Pfund Uranoxid in der höchsten Kategorie "Measured", 12,5 Mio. Pfund Uranoxid in der Kategorie "Indicated" sowie 17,4 Mio. Pfund Uranoxid in der Kategorie "Inferred" (Cut-Off Grade 0,18 Pfund/Tonne) entdeckt. Insgesamt hat Vena Resources damit in einem kleinen Teil des Gesamtgebietes über 35 Mio. Pfund Uranoxid in den verschiedenen Kategorien nachgewiesen.

Die Grenzen des mineralisierten Systems sind noch nicht erreicht. Für 2012 ist ein neues Explorationsprogramm geplant, das zu einer vorläufigen wirtschaftlichen Machbarkeitsstudie führen soll!

Kürzlich war ein interessanter Artikel zum Thema Angebotsdefizit im Uransektor zu lesen, in dem Cameco, der Partner von Vena Resources beim Macusani-Projekt, Übernahmen von anderen Unternehmen in Aussicht stellte. Den Bloomberg-Artikel finden Sie unter dem folgenden Link: www.bloomberg.com

FAZIT: In Anbetracht der Tatsache, dass Vena Resources im Januar 2012 die Zinkproduktion aufnehmen dürfte und im Hinblick auf vielversprechende Projektportfolio erscheint uns die Vena-Aktie sehr niedrig bewertet. Der Börsenwert von Vena Resources (WKN: A0D8VU) liegt bei rund 25 Mio. CAD. In der Kasse schlummern noch 4-5 Mio. CAD. Die Aufspaltung in drei Firmen dürfte sich positiv auf den Gesamtwert der Vena-Liegenschaften auswirken. Im Endeffekt soll der Cashflow aus der Zinkproduktion die verbleibenden Explorationsaktivitäten von Vena Resources bezahlen.

Bei der anstehenden Hauptversammlung soll nicht nur die Ausschüttung einer Aktiendividende (Candelaria Silver), sondern auch eine Aktienzusammenlegung im Verhältnis 2:1 genehmigt werden. Wir gehen davon aus, dass alle Beschlüsse durchgehen. Was solch ein Spin-Off für positive Auswirkungen haben kann, haben wir bei unserem Musterdepotwert Prophecy live erleben können.

Ein potenzieller "Company Maker" soll zudem das 886 Hektar große Gianderi-Projekt sein, welches sich im La Libertad-Bezirk, rund 35 Kilometer südlich von Huamachuco, befindet. Rund sechs Kilometer südöstlich liegt die Santa Rosa-Goldmine. Zusammen mit weiteren Goldminen, die sich im Umkreis befinden, werden in dieser Gegend rund 250.000 Unzen Gold p.a. im Tagebau produziert. Beim Gianderi-Projekt ist Vena Resources gerade dabei, die erforderlichen Genehmigungen einzuholen, um im ersten Quartal 2012 die Bohrarbeiten starten zu können.

Investoren sollte die Gelegenheit nutzen, ihre Positionen zu verbilligen bzw. neu einzusteigen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um das CEO Interview anzuhören (unter Sonstiges). Es dürfte sich lohnen. Wir rechnen in den nächsten 3-4 Monaten neben dem Start der Zinkproduktion mit weiteren substanziellen Nachrichten. Goldfields hat Ende Oktober 2011 sein Bohrprogramm beim Amantina-Projekt gestartet. Ergebnisse werden im ersten Quartal 2012 erwartet. Für das Pucara-Projekt ist im ersten Quartal 2012 ebenfalls ein NI 43-101 Report fällig. Ergebnisse vom Gianderi-Projekt soll es rechtzeitig zur Rohstoffmesse PDAC im März 2012 geben.

Kaufen Sie die Aktien von Vena Resources (WKN: A0D8VU) limitiert und im Xetra! Das 12-Monats-Kursziel sehen wir bei 0,50 Euro. Bitte setzen Sie einen geistigen Stop-Kurs.

Mit besten Grüßen
Ihr PROFITEER-Team

Denken Sie unbedingt daran, von Zeit zu Zeit unsere Website zu besuchen.

Dort erhalten Sie stets die brandaktuellen Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs und Sie bleiben immer am Ball.

Hinweis - Disclaimer | Impressum

WKN

A0D8VU

ISIN

CA9225891063

SYMBOL

V1R

KURS

EUR 0,146

KURSZIEL

EUR 0,50

SONSTIGES

Vena CEO im Interview bei Dominic Frisby:

Risikohinweis

Die Publikation PROFITEER dient ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die von ihm zur Erstellung der Studie beschäftigten Personen haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend, sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.
Trotzdem übernimmt der Herausgeber keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.
Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Daten und Tatsachen bzw. in den herangezogenen Einschätzungen einen Einfluss auf die prognostizierte Kursentwicklung oder auf die Gesamteinschätzung des besprochenen Wertpapiers haben können. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar.

Weder durch den Bezug dieser Publikation, noch durch die darin ausgesprochenen Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen kommt ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag zwischen dem Herausgeber bzw. dem jeweiligen Verfasser und dem Bezieher der Publikation zu Stande.
Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken verbunden. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation PROFITEER von shareribs.com bzw. jedweder anderen Publikationen von shareribs.com erfolgen.

Diese Publikation darf nicht - auch nicht teilweise - als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden.

PROFITEER/shareribs.com ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. PROFITEER/shareribs.com übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden.

PROFITEER/shareribs.com und/oder deren Eigentümer und Mitarbeiter können Long- oder Shortpositionen in den beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren, halten. Diese Wertpapiere mögen von Zeit zu Zeit liquidiert werden, auch wenn wir uns positiv über das Unternehmen geäußert haben.

Herausgeber und Mitarbeiter von PROFITEER/shareribs.com sind keine professionellen Investitionsberater.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung der Veröffentlichungen sowie für andere Dienstleistungen entlohnt.

Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden.

Die Nutzung des Mediums ist nur für den privaten Eigenbedarf vorgesehen. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig.

Hinweis gemäß 34 WpHG (Deutschland):
Redakteure und Mitarbeiter der Publikation PROFITEER können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren halten, welche im Rahmen dieser Publikation besprochenen werden.

Hinweis gemäß 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):
Redakteure und Mitarbeiter der Publikation PROFITEER legen gemäß 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand dieser Publikation sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Urheberrecht

Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion erlaubt.

© 2011, shareribs.com


Wenn Sie den Service von PROFITEER nicht mehr nutzen möchten, tragen Sie Sich bitte hier aus: Abmeldung