01.12.2020 - 13:45

Exklusivinterview mit Dr. Philip Toleikis, CEO von Sernova

Investoren träumen von den sogenannten Tenbaggern, Aktien mit denen sie ihren Einsatz verzehnfachen können. Wer möchte ...

Weiterlesen …

15.08.2019 - 09:31

Exklusivinterview mit Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp.

Selten wird so stark mit dem Zaunpfahl gewunken, dass ein Lizenzdeal nur eine Frage der Zeit ist. Wir haben für Sie direkt beim CEO nachgefragt. Kurz vorweg: Anfang 2020 könnte die Kasse bei Nano One schon kräftig klingeln!

Weiterlesen …

Cypress Development Corp.

Exklusiv-Interview mit Dr. Bill Willoughby, CEO von Cypress Development

16.06.2021 - 12:40 von Profiteer

Das Umfeld für unseren Top-Favoriten im Lithium-Sektor, Cypress Development Corp. (WKN: A14L95), könnte kaum besser sein. Die Cypress-Aktie kommt zwar noch nicht so richtig aus dem Knick, aber das ist nur eine Frage der Zeit.

Der aktuelle Börsenwert unseres Top-Picks beträgt nur 97,6 Millionen USD. Im Vergleich dazu liegt der After-Tax Net Present Value (Nachsteuer-Nettokapitalwert) des Cypress-Projektes, auf Basis eines Kurses von 12.000 USD pro Tonne Lithiumcarbonat, bei über 1,6 Milliarden USD. Diese Unterbewertung ist frappierend. Wir haben dem CEO von Cypress daher einmal auf den Zahn gefühlt.

Exklusiv-Interview mit Dr. Bill Willoughby, CEO von Cypress Development

Profiteer: Dr. Willoughby, Cypress entwickelt eine große Lithiumton-Lagerstätte in Nevada, direkt neben Albemarle (NYSE: ALB) und nicht allzu weit entfernt von einer Tesla Gigafactory. Können Sie bitte die nächsten Schritte auf dem Weg zur Produktion erläutern?

Dr. Bill Willoughby: Unsere nächsten Aktionen sind die eines Projektes im Stadium der vorläufigen Machbarkeitsstudie. Wir arbeiten an der Verarbeitung, den Genehmigungen und anderen Bereichen, die notwendig sind, um das Projekt zu einer Machbarkeitsstudie voranzutreiben.

Der wichtigste Teil der Machbarkeitsstudie ist die Pilotanlage, die sich aktuell im Bau befindet. Dieser Teil des Prozesses unterscheidet sich von der typischen Entwicklung eines Rohstoffprojektes, da es weltweit keine Lithiumton-Lagerstätten in kommerzieller Produktion gibt. Wir führen die Arbeiten in einer metallurgischen Anlage im Amargosa Valley, südlich von unserem Lithiumprojekt im Clayton Valley, durch.

Im Hinblick auf die Genehmigungen und Finanzierung sind wir in der glücklichen Lage, in den vergangenen Wochen zwei exzellente Leute für das Unternehmen gewonnen zu haben: Braam Jonker, unseren Finanzvorstand, und Cassandra Joseph, die unser Board of Directors ergänzt. Beide sind sehr erfahren mit dem Genehmigungs- und Betriebsumfeld in Nevada und damit, ein Unternehmen in unserem Stadium voranzubringen.

Cypress Development Corp.: Cypress Clayton Valley Lithium Project, Nevada Claims MapQuelle: www.cypressdevelopmentcorp.com

Profiteer: Erst kürzlich haben Sie einen wichtigen Meilenstein erreicht, indem Sie eine Absichtserklärung für den Kauf von Wasserrechten im Clayton Valley, Nevada, unterzeichnet haben. Wir sprechen hier von 1.770 acre-feet Wasser für den Bergbau, das Mahlen und den häuslichen Gebrauch pro Jahr. Die Wasserrechte scheinen etwa 20 Kilometer von Ihrem potenziellen Abbaustandort entfernt zu sein. Planen Sie eine kleine Pipeline? Besteht die Möglichkeit, weitere Wasserrechte in anderen Becken rund um das Clayton Valley zu erwerben?

Dr. Bill Willoughby: Wir sind nicht bestrebt, Wasserrechte in anderen Becken zu erwerben. Der hydrometallurgische Prozess, den wir vorantreiben, sollte Wasser einsparen und uns erlauben, einen wirtschaftlichen Minenplan zu entwerfen, der mit dem Wasser aus dieser Genehmigung auskommt. Es sind jedoch noch Arbeiten im Gange, um die endgültige Vereinbarung abzuschließen und die Genehmigung an Cypress zu übertragen. Sobald dies abgeschlossen ist, werden wir die optimale Nutzung der Genehmigung bewerten.

Profiteer: Wie weit ist der Bau der Pilotanlage gediehen? Wann werden wir wissen, ob Ihr neues Chlorid-Laugungsverfahren im größeren Maßstab erfolgreich funktioniert? Wollen Sie in Abnahmevertragsverhandlungen gehen, sobald Sie Lithiumcarbonat-Proben in Batteriequalität aus Ihrer Pilotanlage in der Hand haben?

Dr. Bill Willoughby: Wir machen hervorragende Fortschritte bei der Montage der Pilotanlage. Fast die gesamte Ausrüstung ist vor Ort oder soll noch diesen Monat eintreffen. Wir haben Räumlichkeiten in einer Goldmetallurgie- und Raffinerieanlage angemietet. Wir haben dies aus einer Reihe von Gründen getan und sind mit dem Fortschritt sehr zufrieden. Die Mitarbeiter der del Sol Raffinerie sind hochqualifiziert und arbeiten hervorragend zusammen, so dass der Aufbau schnell und reibungslos vonstattengehen kann.

Die Pilotanlage besteht aus vier Hauptbereichen, die am Standort getestet werden sollen; diese sind: Laugung, Abraumbehandlung, Lösungsbehandlung und Filtration sowie die direkte Lithiumextraktion (DLE). Sobald alle diese Bereiche aufgebaut und in Betrieb sind, werden wir innerhalb von ein paar Wochen wissen, wie die einzelnen Bereiche funktionieren und ob wir mit der Chlorid-Laugung auf dem richtigen Weg sind. Alle unsere anfänglichen Arbeiten deuten darauf hin, so dass es jetzt nur noch darum geht, wie gut es im Maßstab der Pilotanlage funktionieren wird.

Zwei weitere Schritte werden außerhalb des Standorts durchgeführt - zum einen die Behandlung der konzentrierten Lithiumlösung, um Lithiumhydroxid herzustellen, und zum anderen das Recycling der benutzten Laugungslösung. Diese Schritte werden von NORMAM Engineering in Kanada, unter Verwendung der in der Pilotanlage produzierten Flüssigkeiten, durchgeführt.

Zu diesem Zeitpunkt kann ich nicht vorhersagen, wann oder mit wem wir zusammenarbeiten werden, um unser Lithiumprodukt zu verkaufen. Unsere erste Aufgabe ist es, ein verkaufsfähiges Produkt herzustellen und den potenziellen Markt für die Machbarkeitsstudie zu ermitteln. Zweifellos wird das bedeuten, dass wir Proben an potenzielle Käufer oder Partner schicken werden.

Profiteer: Planen Sie weitere Bohrungen, um die Lithiumreserven für die Machbarkeitsstudie zu erhöhen? Wenn ja, an wie viele Löcher bzw. Bohrmeter denken Sie? Gibt es irgendwelche Seltenen Erden auf Ihrem Grundstück, die wertvolle Nebenprodukte Ihrer Lithiumproduktion sein könnten? Haben Sie bereits ein bekanntes Ingenieurbüro für die anstehende Machbarkeitsstudie in die engere Auswahl genommen?

Dr. Bill Willoughby: Wir haben zu diesem Zeitpunkt keine Pläne für zusätzliche Bohrungen. Wir haben ausreichend Reserven, die aus dem Modell in der vorläufigen Machbarkeitsstudie (PFS) abgeleitet wurden, mit einer Aussagewahrscheinlichkeit, die notwendig ist, um einen Minenplan gemäß einer Machbarkeitsstudie umzusetzen. Wir haben Berater für die Machbarkeitsstudie im Sinn, also werden wir sehen, wo wir mit zusätzlichen Arbeiten enden, die einige Bestätigungsbohrungen umfassen könnten.

Es gibt Seltene Erden im Tonstein und in den resultierenden Laugenlösungen bei unserem Projekt. Unser Fokus liegt im Moment jedoch auf der Perfektionierung der Lithiumproduktion. Hier haben wir Chemionex engagiert und arbeiten an der Lizenzierung ihres Lionex-Verfahrens zur direkten Lithiumgewinnung. Chemionex ist dabei, die Montage ihrer Ausrüstung abzuschließen, die wir noch in diesem Monat im Amargosa Valley erwarten. Dies ist ein wichtiger Teil der Pilotanlage und wir haben hohe Erwartungen an ihren Erfolg.

Profiteer: In der vorläufigen Machbarkeitsstudie wurde für Lithiumcarbonat in Batteriequalität ein Preis von 9.500 USD pro Tonne veranschlagt, während wir derzeit um die 13.500 USD/Tonne handeln. Was sind Ihre Erwartungen bezüglich der Preisentwicklung von Lithiumcarbonat innerhalb der nächsten 5-10 Jahre?

Dr. Bill Willoughby: Ich überlasse die Lithium-Preis-Prognose den Lithium-Preis-Prognostikern. Wir wissen, dass die Lithiumnachfrage steigt und durch die Elektrifizierung der Autoindustrie angeführt wird. Es wird erwartet, dass der Verbrauch mindestens um das 3- bis 4-Fache des heutigen Niveaus steigen wird.

Obwohl es eine offensichtliche Angebotslücke gibt, weiß ich aus meiner langjährigen Erfahrung in der Metallbranche, dass die Lücken in der Regel gefüllt werden, oft von bestehenden Produzenten und durch Innovationen in der Verarbeitung sowie beim Recycling. Hier könnte die direkte Lithiumextraktion (DLE) unter Verwendung von Membranen oder Ionenaustauschharzen die bahnbrechende Technologie sein.

Was ich mir für Cypress wünsche, ist, technologisch an der Spitze zu stehen, mit einem Projekt, das nachhaltig ist, niedrige Betriebskosten hat, umweltfreundlich ist und eine hohe Wirtschaftlichkeit und Rendite für Investoren bietet.

Cypress Development Corp.: Cypress Lithium Extraction Pilot Plant at del Sol Refining, NevadaQuelle: www.cypressdevelopmentcorp.com

Profiteer: Wenn wir 12.000 USD pro Tonne Lithiumcarbonat und einen Abzinsungssatz von 8 Prozent verwenden, kommen wir auf einen Net Present Value (NPV) nach Steuern von 1,6 Milliarden USD für Ihr Clayton Valley-Projekt. Ihr Börsenwert liegt derzeit bei rund 98,0 Mio. USD. Glauben Sie, dass Sie die Bewertungslücke zu Ihrer Peer Group in Zukunft schließen können? Wie wollen Sie das erreichen?

Dr. Bill Willoughby: Wenn Sie Peer Group sagen, denke ich an drei fortgeschrittene Lithiumton-Projekte, zwei in Nevada und eines in Mexiko. In diese Projekte wurden bereits Dutzende von Millionen Dollar investiert. Im Vergleich dazu steht Cypress noch ganz am Anfang. Abgesehen davon sehe ich die Gruppe nicht als wirklich gleichwertig an.

Jedes Projekt hat seine eigenen physischen und geopolitischen Gegebenheiten, mit denen es zu kämpfen hat. Das eine hat bessere Gehalte, das andere ein Bor-Beiprodukt und das dritte einen völlig anderen Prozess. Unser Projekt ist einzigartig in Bezug auf die Art der Lagerstätte und den Standort, und ich erwarte nicht die gleichen Herausforderungen, mit denen die anderen konfrontiert sind.

Wie bereits erwähnt, ziehe ich es vor, den Preis für Lithiumcarbonat nicht zu kommentieren, außer zu sagen, dass es einen fundamentalen Unterschied zwischen der Art und Weise gibt, wie Vermarkter und große Unternehmen die Preisgestaltung und den Kapitalwert betrachten. Unser Fokus ist es, ein Projekt zu bauen, das sowohl institutionellen als auch privaten Anlegern einen starken Investment Case liefert, der auf einer langfristig nachhaltigen Preisgestaltung basiert, anstatt sich auf kurzfristige Preisschwankungen zu konzentrieren.

Was das Schließen der Lücke zu unseren Mitbewerbern angeht, und hier denke ich, dass es in Ordnung ist, den Börsenwert zu meinen, werden wir dies auf Basis der Fundamentaldaten tun. Wenn unsere Pilotanlage erfolgreich ist und wir unsere Genehmigungs- und Finanzierungsziele erreichen, erwarte ich, dass Cypress außergewöhnlich gut abschneiden und eine führende Position im Bereich Lithium in den USA einnehmen wird.

Wir sollten uns jedoch darüber im Klaren sein, dass der Aufbau eines Projekts mit einem Volumen von über 1 Milliarde Dollar und einer Minenlaufzeit von 40 Jahren von Grund auf Zeit und Sorgfalt erfordert, sodass wir zwar so schnell wie möglich vorankommen wollen, aber auch ein gewisses Maß an Geduld erforderlich ist.

Ich bin zuversichtlich, dass der Markt den Wert eines Investments in Cypress erkennen wird, wenn wir unsere Machbarkeitsstudie weiter vorantreiben und unser Projekt durch Verarbeitungs- und Infrastrukturlösungen, Genehmigungen, wertsteigernde Finanzierungsstrukturen usw. risikoärmer machen. Damit werden langfristige Value-Investoren an Bord kommen, was sich sicherlich positiv in unserem Aktienkurs widerspiegeln wird.

Profiteer: Ganfeng Lithium, einer der Top-Lithiumproduzenten auf der Welt, hat kürzlich angeboten, die Anteile an der in Mexiko ansässigen Bacanora Lithium, die es noch nicht besitzt, für bis zu 264,5 Mio. USD zu kaufen. Setzt diese Transaktion für ein Lithiumton-Projekt ähnlicher Größe zu etwa 94 Prozent seines Net Present Value einen neuen Bewertungsstandard für die Zukunft?

Dr. Bill Willoughby: Das ist eine interessante Frage. Ich denke nicht, dass man eine bestimmte Transaktion betrachten und daraus ableiten sollte, dass deren Preisparameter einen neuen Industriestandard setzen. Jede Transaktion sollte nach ihren eigenen Verdiensten und im Rahmen der strategischen Überlegungen der beteiligten Parteien bewertet werden. Die Tatsache, dass ein Unternehmen 94 Prozent eines angegebenen Net Present Value gezahlt hat, könnte eine Vielzahl von Dingen bedeuten.

Es ist möglich, dass sie etwas gefunden haben, das die Wirtschaftlichkeit des Projekts positiv verändert, oder sie schätzen ihr Geld anders ein und sind bereit, ein größeres Risiko einzugehen, um die Lieferkette zu kontrollieren. Es ist auch möglich, dass sie in den Lithiummärkten einen größeren Wert sehen, als der Kapitalwert widerspiegelt, und das wäre ein gutes Zeichen für Unternehmen wie Cypress.

Profiteer: Im April schlug US-Präsident Joe Biden im Rahmen seines 2-Billionen-USD-Infrastrukturplans eine Investition von 174 Milliarden USD in den Elektrofahrzeugmarkt vor. Sehen Sie eine Möglichkeit für Cypress, diesen Geldpool für die Projektfinanzierung anzuzapfen?

Dr. Bill Willoughby: Die Biden-Administration hat erklärt, dass sie möchte, dass das Lithium für Elektroautos „auf verantwortungsvolle Weise" abgebaut wird. (siehe AP-Kommentar von Energieministerin Jennifer Granholm). Ich glaube, dass das Projekt von Cypress diese Standards erfüllen kann und wird. Was die Nutzung eines staatlichen Pools zur Finanzierung angeht, so würden wir das begrüßen.

Profiteer: Haben Sie Pläne, im Jahr 2022 eine Börsennotierung an einer Hauptbörse in den USA anzustreben? Das würde absolut Sinn machen, da Ihr Projekt in Nevada liegt und es eine starke Investorennachfrage im Hinblick auf fortschrittliche Lithium-Explorationsunternehmen gibt, wie z.B. Piedmont Lithium.

Dr. Bill Willoughby: Ich stimme zu, dass ein US-Listing in der Zukunft Sinn machen könnte, aber unser unmittelbarer Fokus liegt auf unserer Machbarkeitsstudie. Ein mögliches Listing in den USA wird aber sicherlich Teil unserer strategischen Überlegungen sein, wenn wir entscheiden, wie wir das Unternehmen am wertsteigerndsten auf die nächste Stufe bringen können.

Profiteer: Können Sie bitte ein wenig auf Ihre Aktionärsstruktur eingehen? Planen Sie, einen Aktionärsrechteplan zu implementieren bzw. eine „Giftpille“ zu schlucken, um eine feindliche Übernahme zu verhindern? Was ist Ihre Exit-Strategie?

Dr. Bill Willoughby: Meine Ausstiegsstrategie ist und war diese: Cypress ist auf dem Weg zur Produktion. Unter der Annahme, dass wir die am Projekt erforderlichen Verarbeitungsschritte erfolgreich abschließen, sind wir durchaus in der Lage, die personellen und finanziellen Ressourcen hinzuzufügen, um das Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen.

Unsere Aktionäre sind in der Regel Privataktionäre mit einem kleinen Anteil an institutionellen Investoren. Wir haben im vergangenen Jahr einen Aktionärsrechteplan verabschiedet, um unseren Aktionären einen gewissen Schutz vor einem unerwünschten Übernahmeangebot zu bieten. Cypress befindet sich heute in einer anderen Lage als noch vor einem Jahr. Wir sind gut finanziert, dank der Finanzierung, die wir im März mit PI Financial abgeschlossen haben, und wir haben ein Projekt, das immer spannender wird, je weiter wir es vorantreiben.

Profiteer: Wir bedanken uns für das Interview und wünschen Ihnen viel Erfolg für die Zukunft!

Dr. Bill Willoughby: Ich danke Ihnen.

 

Das englischsprachige Original-Interview finden Sie hier:
Exclusive Interview with Dr. Bill Willoughby, CEO of Cypress Development

 

 

 

 

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Cypress Development Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Cypress Development Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

 

Den vollständigen Disclaimer lesen Sie hier.

Zurück